Eifel
Der Männergesangverein Concordia Bodenbach feiert am 23. September sein 130-jähriges Bestehen. Bodenbach (bb) Was 1887 bei der Gründungsversammlung im Gasthaus Überhofen als oberstes Gebot gelobt wurde - "in brüderlicher Liebe und Eintracht das deutsche Liedgut zu pflegen und zu erhalten" - , prägt den MGV bis heute. Das hat der Chronist und Schriftführer Peter Scheid immer wieder in alten Schriftstücken bestätigt gefunden, und er notiert es selbst immer wieder, seit er das Amt innehat. "Wir stehen fest zusammen", betont er. Und sagt: "Unsere schönste Aufgabe ist, unsere Heimatgemeinde Bodenbach gesanglich zu repräsentieren." Sehr rasch hätten sich nach der Gründung unter der Dirigentenschaft des Volksschullehrers Bröker und des Vorsitzenden Philipp Überhofen die ersten Erfolge eingestellt, heißt es in der Chronik.
Zwei Mal in der 130-jährigen Geschichte ruhte das Vereinsleben, im Ersten und im Zweiten Weltkrieg. Als herausragende Ereignisse sind die Anschaffung und Weihe einer Fahne im Jahr 1922 in der Chronik vermerkt (4500 Mark hatte sie gekostet - wobei zu bedenken ist, dass damals Inflationszeit war) sowie ein Sangeswettstreit in Adenau 1928 (die Ehrenurkunde im Vereinslokal erinnert noch heute an die Bestnoten und den ersten Preis für den Bodenbacher MGV).
100 Jahre nach der Gründung erhielt der MGV die Carl-Friedrich-Zelter-Plakette, zehn Jahre später den Wappenschild von Rheinland-Pfalz.
Der wohl bislang größten Herausforderung stellte sich der Chor im Jahr 2003, als er nach Verona/Italien zum Wertungssingen reiste - als einer von 34 Chören aus 19 Nationen. Mit ein Mal sehr gut, vier Mal gut und ein Mal befriedigend schnitten die Bodenbacher mit "Bronze" ab. 2006 hielt der MGV in der Pfarrkirche Bodenbach eine Erntedank-Andacht in Mundart ("Boddemer Platt"), die sie in den Folgejahren auch in anderen Orten aufführten.
Unter den bisher neun Dirigenten ragt die Epoche von Josef Rätz hervor: Er leitete 50 Jahre lang, von 1904 bis 1954, den MGV. Heute dirigiert Michael Schmitz den Chor, und Martin Prämassing absolviert zurzeit seine Dirigenten-Ausbildung beim MGV Bodenbach. Der MGV könne in seinem 130. Jahr auf viele fröhliche und erfolgreiche Stunden zurückblicken, resümiert Chronist Peter Scheid. Pro Jahr trete der MGV etwa 25 Mal auf, an Liederabenden sowie bei kirchlichen, kulturellen, wohltätigen oder privaten Veranstaltungen.
Probe ist sonntags um 10.30 Uhr im Gasthaus "Zur Post" in Bodenbach. Und das ist ein Stichwort für Scheid: "Wir haben noch Plätze frei, wir freuen uns über neue Sänger."
Wer interessiert ist, kann sich an den Vorsitzenden Winfried Schüller, Telefon 02692/85821, wenden.
Extra: VIELE GÄSTE BEIM GEBURTSTAGSFEST

Das Fest beginnt am Samstag, 23. September, um 17.30 Uhr mit einer Messe, die der Musikverein und der MGV musikalisch gestalten. Anschließend ist Kranzniederlegung. Dann geht es weiter im Bürgerhaus, wo unter anderem die Chorgemeinschaft Bongard, der Kirchenchor Bodenbach-Müllenbach, der MGV Pantenburg, der Kirchenchor Büchel und der Chor Chorios auftreten.